Die Nächte des Ramadan

Die Nächte des Ramadan

Auf jeden Tag im Monat Ramadan folgt nach Sonnenuntergang das Fastenbrechen. Medial begleitet oder einfach nur gut nachbarschaftlich beteiligen sich immer mehr Nichtmuslime an der gemeinschaftlichen Tradition ihrer islamisch geprägten Mitbürger. Weltweit ist der Ramadan ein willkommener Anlass für kulturelle Veranstaltungen. In Berlin finden Die Nächte des Ramadan bereits zum zehnten Mal statt.  Das Format „hat sich zu einem stadtweiten Ort des Austauschs und der Begegnung entwickelt, das durch Kunst und Kultur Brücken über regionale, kulturelle oder religiöse Grenzen hinaus schlägt.“

Auch wenn die Nächte des Ramadan in Berlin überwiegend bereits vor Sonnenuntergang beginnen, so ermöglichen sie doch Begegnungen zwischen Muslimen und Nichtmuslimen. Beiden Gruppen eröffnen sich Einblicke in die Vielfalt muslimisch geprägter Kulturen und der gemeinsame Austausch darüber. Das Kulturfest endet am 23. Juni mit Veranstaltungen auf dem Strassenfest 48 Stunden Neukölln sowie abschließend mit dem neuentwickelten Format Joined Female Forces.

Programm und Informationen: www.naechtedesramadan.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.