Jordanien: Widad Kawar

Jordanien: Widad Kawar

Seit 50 Jahren sammelt die aus Palästina stammende, vielfach mit internationalen Preisen ausgezeichnete Widad Kawar Kleider, Schmuck und Accessoires aus Palästina, Jordanien und Syrien. Sie ist mit einem Jordanier verheiratet, die Familie wohnt seit Jahrzehnten in Amman. Im Jahr 2015 hat sie ihr eigenes Museum eröffnet. Mehr lesen

Arabische Erzählkunst – Ein Gespräch mit Salim Alafenisch

Arabische Erzählkunst – Ein Gespräch mit Salim Alafenisch

Der Schriftsteller und Erzähler Salim Alafenisch wurde 1948 als Sohn eines Beduinenscheichs in der Negev-Wüste geboren. Als Kind hütete er die Kamele seines Vaters, mit vierzehn Jahren lernte er lesen und schreiben. Nach seinem Abitur 1971 in Nazareth folgte ein einjähriger Aufenthalt am Princeton College in London. 1973 ging er nach Heidelberg, wo er Ethnologie, Soziologie und Psychologie an der Universität Heidelberg studierte. Mehr lesen

Freiheit und Sex im Islam

Freiheit und Sex im Islam

Der 1921 in Tunesien geborene islamische Freidenker Mohamed Talbi ist im Westen bislang relativ unbekannt. In seinen Werken setzt sich der Islamwissenschaftler kritisch mit vielen traditionellen und engstirnigen Interpretationen des Korans auseinander, die den Gegebenheiten des 21. Jahrhunderts nur ungenügend entsprechen. Mehr lesen

Woher kommt der Ramadan (3) – Fasten im Hadith

Woher kommt der Ramadan (3) – Fasten im Hadith

Die nicht immer unumstrittenen Übersetzungen der Sammlungen gewähren zumindest einen Einblick in die Struktur der Überlieferungen. In sunnitischen Kreisen steht die Sammlung authentischer (arab. sahih) Hadithe von al-Bukhari (810 – 870) mit an erster Stelle. Seine thematisch geordnete Kompilation widmet sich im 30. Abschnitt (kitab) dem Fasten.   Mehr lesen

Woher kommt der Ramadan (2) – Fasten im Koran

Woher kommt der Ramadan (2) – Fasten im Koran

Unter der Aufsicht des Kalifen Uthman, des dritten Nachfolgers des Propheten, erfolgte im Jahr 651 die Redaktion einer erstmalig standardisierten Version des verschriftlichten Korans, von dem sofort Kopien für die Zentren des sich weiterhin rasant ausbreitenden Reiches angefertigt wurden. Die Vereinheitlichung war stets umstritten und ging mit der Vernichtung davon abweichender Versionen einher. Erst im 10. Jahrhundert kamen diakritische Zeichen zur Unterscheidung gleich aussehender Konsonanten und ihrer Vokalisation hinzu. Der Koran – wie er uns heute vorliegt – geht auf die Ausgabe der ägyptischen Al-Azhar Universität aus dem Jahr 1924 zurück. Mehr lesen

Fasten im Ramadan – tagsüber hungern und nachts sinnlose Völlerei?

Fasten im Ramadan – tagsüber hungern und nachts sinnlose Völlerei?

Der Ramadan steht wieder einmal bevor – in Deutschland beginnt er am 18. Juni – und nahezu 2 Milliarden Menschen auf der ganzen Welt fasten dann 30 Tage lang. D.h. sie enthalten sich tagsüber jeglichen Essens oder Trinkens. Auch sexuelle Aktivitäten und andere Genüsse wie Rauchen sind in dieser Zeit untersagt. Manche Muslime legen das Fastengebot derartig streng aus, dass sie tagsüber nicht einmal mehr reden. Mehr lesen

Woher kommt der Ramadan?

Woher kommt der Ramadan?

Der Ramadan ist der neunte Monat des islamischen Mondkalenders, in dem das koranisch vorgeschriebene Fasten stattfindet. Die Fastenzeit beginnt für die weltweit bald zwei Milliarden Muslime mit der Sichtung der neuen Mondsichel und endet nach deren Wiederkehr. Woher stammt der Begriff und worauf geht das Fasten zurück? Wie wird das Fasten umgesetzt und gibt es Veränderungen in der über 1400-jährigen Geschichte dieser islamischen Praxis? Mehr lesen