Schlagwort: Marokko

Karawane der Bücher – Auf den Spuren von Jamila Hassoune

„Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt.“ „Meine Familie ist sehr traditionell,“ berichtet sie. „Ich bin sehr behütet aufgewachsen und war nach der Schule immer zuhause.“ Sie sei ein eher scheues Kind gewesen, mit wenigen Freundinnen, aber mit einer großen Liebe zu Büchern. „Ich war schon immer ein neugieriger Mensch,“…
Weiterlesen


28. April 2014 0

Buchbesprechung: Die Gefangene – Ein Leben in Marokko

Wenn man über Marokko spricht und liest, sollte ein Buch nicht in der Sammlung fehlen. Es ist ein Buch, das am Beispiel einer sehr ergreifenden persönlichen Geschichte ein wichtiges Kapitel der jüngeren Vergangenheit Marokkos aufarbeitet.


27. April 2014 0
Tahar Ben Jelloun: Jean Genet

Buchbesprechung: Jean Genet, der herrliche Lügner

Tahar Ben Jelloun ist der vielleicht bekannteste marokkanische Autor der Gegenwart, was sicher damit zusammenhängt, dass er französisch schreibt; er ist einer der anerkanntesten (u. a. Prix Goncourt), produktivsten und aktivsten aus dem Magreb stammenden Intellektuellen und Künstler (www.taharbenjelloun.org).


27. April 2014 1

Buchbesprechung: Tanger Trance

Um die Mittagszeit am Atlantik. Menschen auf einem mauerähnlichen Flachdach. Die Kuppel einer Gedenkstätte. Gleißendes Licht und kühler Schatten. Variationen von mediterranem Blau. Vereint auf dem Titelbild von Tanger Trance.


27. April 2014 0

Buchbesprechung: Living in Morocco

Bereits die Bilder auf dem Einband laden zum Verweilen ein. Die zahlreichen, vor einer türkisfarbenen Zimmerwand angeordneten silbernen „Hände der Fatima“ signalisieren zunächst ein unmissverständliches „Stopp“ um auf dem Sofa der Rückseite Platz zu nehmen.


27. April 2014 0
Guedra

Traditionelle Tänze in Marokko

Wer traditionelle marokkanische Tänze sehen will, ohne viel Mühe auf sich zu nehmen, sollte das Festival National des Arts Populaires in Marrakesch besuchen. Das Festival findet seit 1960 jeden Sommer unter der Schirmherrschaft des marokkanischen Königs statt. Dort treten zahlreiche Tänzer aus den verschiedenen Gebieten Marokkos auf. Ziel des Festivals ist es,


24. April 2014 0
Djamaa el Fna, Marrakesch, Foto: Ulrike Askari

Marrakesch – die Rote

Erwartungen bestimmen unser ganzes Leben. Manchmal werden sie erfüllt, manchmal auch enttäuscht. Je mehr es uns gelingt, uns von Erwartungen frei zu machen, desto offener können wir dem entgegensehen, was auf uns


24. April 2014 0

Isli und Tislit – Geschichten um den Heiratsmarkt von Imilchil

Es war einmal, vor langer langer Zeit, da lebten in einem von hohen Bergen umschlossenen Tal ein junger Mann und eine junge Frau. Beide waren einander in inniger Liebe herzlich zugetan. Viele Jahrtausende zuvor soll in unmittelbarer Nähe des Tals ein doppelter Meteoriteneinschlag zwei tiefe Krater in den steinigen Boden jener Hochebene gerissen haben. Angefüllt…
Weiterlesen


24. April 2014 0
Marokkanerin knetet den Arganbrei

Das Gold Marokkos – Die heilende Kraft des Arganöls

Nur im Südwesten Marokkos, wo die Ebene von Agadir auf das Atlasgebirge trifft, ist der Arganbaum heimisch, aus dessen Früchten ein einzigartiges und in jeder Hinsicht wertvolles Öl gewonnen wird. Gute Gründe für die UNESCO, das Biosphären-Reservat „Arganeraie“ zum Weltkulturerbe zu erklären.


24. April 2014 7